XT660 Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
der_XTXrider
Willy
6 verfasser

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Mo 18 Sep 2023, 14:01

    Hallo,

    das Thema ist zwar schon ein paar Monate alt aber ich habe ein ähnliches Problem.

    Bei meiner XT660 X geht nach dem Starten auch für vielleicht 20 Sek. die Kontrollleuchte an und dann wieder aus. Der Anlasser hört sich auch etwas gequält an. Aber ich meine, dass die XT von nem Kollegen ähnlich zäh orgelt.
    Fehlercode 46 habe ich auch schon ausgelesen. Bin so aber auch schon 700km gefahren, auch teils mit hoher Drehzahl und bei mir sind noch keine Lampen durchgebrannt oder leuchten heller sobald die Drehzahl steigt. Der Anlasser kurbelt auch unverändert.

    Ich werde mal die Spannung an der Batterie im Standgas und bei erhöhter Drehzahl messen, in der Hoffnung nichts über 14,2V zu sehen.

    Ich denke/hoffe dass es eine schwache Batterie ist, die beim Starten zusammenbricht und dann das Steuergerät die Meldung 46 anzeigt. Der Vorbesitzer ist mit ihr wenig gefahren und meinte die Batterie wäre nicht mehr die Beste. 12,45V messe ich im Stand, was aber nicht viel aussagt. Bei meiner 1290 Super Duke hat die 6 Jahre alte Batterie auch noch 12,6V angezeigt, aber ist beim Starten immer zusammengebrochen. Bin jetzt auf eine LiFePo4 umgestiegen (ähnlich wie Lithium Ion, nur nicht explosiv!) die einen mehr als doppelt so hohen Startstrom hat und seitdem dreht der Anlasser viiieeel kräftiger. Leider musste ich mir dafür wieder ein anderes Ladegerät kaufen. Falls für die XT eine neue in Frage kommt, wird es auch wieder eine LiFePo4.

    Was vielleicht auch gut zu wissen ist: Lithium-Ion Batterien kann man in fast allen neuen Motorräder nachrüsten. Problem bei alten Motorrädern ist aber, dass die Laderegler manchmal nicht feinfühlig genug sind und den Akku mit zu viel Volt laden. Dadurch nimmt die Batterie einen Schaden und KÖNNTE anfangen zu brennen (jeder kennt Videos von brennenden E-Autos, E-Fahrrädern oder E-Rollern..). Falls dann der Laderegler spinnt und plötzlich über 20V anliegen, könnt ihr euch vorstellen was dann passieren kann.

    Zur Beruhigung: Ich kenne noch keinen, bei dem der Li-Ion Akku angefangen hat zu brennen Wink


    Gruß Timo
    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Mi 20 Sep 2023, 07:07

    Guten Morgen,

    ich habe gestern Nachmittag die Spannung gemessen und die lag bei ca. 14,3V im Standgas und bei erhöhter Drehzahl, also alles i.O.
    Trotzdem ist mir heute morgen eine durchgebrannte Standlichtbirne aufgefallen Very Happy . Zufall...?
    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Fr 29 Dez 2023, 19:51

    Hallo,

    Das Problem ist wieder da bzw. Größer geworden.
    Bin heute liegen geblieben wegen leerer Batterie.

    Zuerst ging die MKL an und sie find an zu stottern. Als ich sie darauf hin aus machte zeigte sie mir den Fehler 46 an. Die Batterie war dann zu schwach zum starten und anschieben war auch erfolglos.

    Jetzt messe ich nur 11.8V (mit anderer Batterie) im Stand bei erhöhter Standgasdrehzahl. Habe auch einen Widerstand von 0.51-0.54 Ohm gemessen an den drei weißen Kabeln die aus der Lichtmaschine kommen, Soll 0.22-0.33 Ohm. Durchgang auf Masse hat aber kein Kabel.

    Bedeutet das, dass die Lichtmaschine (Stator) defekt ist?
    Kenne mich mit Elektrik nicht ganz so gut aus, bedeutet das schon das Ende wenn der Widerstand „leicht“ über dem Soll ist?
    Oder ist das schon massiv über dem Soll? Kann das nicht einschätzen.

    Oder ist es doch etwas anderes wie der Gleichrichter?


    Willy
    Willy
    Fachkraft
    Fachkraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 160
    Wohnbereich (PLZ) : 61xxx
    Mein Motorrad : XT660-R, EZ 2004
    Weitere Bikes : Tiger 800 XCx, EZ 2015

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Willy Fr 29 Dez 2023, 20:04

    Hi Timo,

    wenn die Widerstände zu hoch sind, würde ich zunächst sämtliche Kabel und Anschlüsse, auch den Massekontakt. genauestens prüfen (Beschädigung, Bruch, Korrosion).


    _________________
    Gruß, Willy

    Mopedfahrer mag diesen Beitrag

    mfw
    mfw
    Fachkraft
    Fachkraft


    Anzahl der Beiträge : 196

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von mfw Fr 29 Dez 2023, 23:00

    Es gibt 3 Möglichkeiten: Lima, Regler oder Batterie. Wenn du bei laufendem Motor nicht an die 14V kommst, ist die Batterie vielleicht auch kaputt, aber nicht das alleinige Problem. Bleiben noch Lima und Regler. Limakontrolieren:
    Zwischen den Phasen ca. 1Ohm, auf jeden Fall Durchgang. Keine Phase darf auf Maße Durchgang haben. Regler messen geht scheiße, Hab ich mich auch schon von in die Irre führen lassen. Also miss die Phasen nochmal bei laufendem Motor, die sollte bei so ca. 2000 bis 3000 rpm um die 60 bis Volt bringen. Wenn das rauskommt, ist es aller Wahrscheinlichkeit nach der Regler.

    Mopedfahrer mag diesen Beitrag

    mfw
    mfw
    Fachkraft
    Fachkraft


    Anzahl der Beiträge : 196

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von mfw Fr 29 Dez 2023, 23:14

    Achso, die Frage nach der Ersatzbatterie. Wenn du nur bei schönem/warmen Wettern fährst (so über 5°C), ist Li-Ionen-Batterie einwandfrei und spart ein paar Kilo. Ansonsten halt Gelbatterie. Ich würde mich daran nicht arm machen, dann tausch das Ding halt in 2 Jahren wieder, wenn es zickt. Die ganzen Aftermarketbatterien haben in meinen Augen sowieso zweifelhafte Qualität. Ob du da nun 30 oder 100EUR ausgibst, macht nicht den Unterschied in der Haltbarkeit.

    Mopedfahrer mag diesen Beitrag

    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Sa 30 Dez 2023, 14:32

    Wow, vielen Dank erst mal für die schnellen Antworten!

    Ich habe heute direkt mal alle Steckverbindungen getrennt und gereinigt. Alle Sicherungen gezogen, auf Durchgang gemessen, blank gebürstet und anschließend wieder gemessen.

    Der Widerstand war noch immer bei allen drei weißen Phasen bei 0.5 Ohm (etwas höher als Soll, aber bei allen konstant). Keine der drei Phasen hatte Durchgang auf Masse, soweit auch ok.

    Habe dann den Motor gestartet und an den drei Phasen den Wechselstrom direkt vom Generator gemessen. Im Standgas waren es bei allen drei ca. 24V und bei erhöhter Drehzahl sind alle gleich hoch auf 50, 60 oder sogar 70V. Soweit auch gut, Stator sollte auch ok sein.

    Dann habe ich alles wieder angeschlossen und den Gleichstrom an der Batterie gemessen. Da hatte ich nach dem Starten für ein paar Sekunden 18-19V die sich dann gesenkt haben auf 14.4V, etwas verdächtig…
    Bei der Probefahrt war alles wunderbar, habe dann nochmal nachgemessen und siehe da: An der Batterie nur noch 11.8V egal bei welcher Drehzahl. Parallel dazu aber ca. 24V Wechselstrom an den drei weißen Phasen des Stators und bei höherer Drehzahl sogar 60-70V Wechselstrom. Also macht der Generator das was er soll.

    Ich werde mir denke ich mal einen anderen Regler kaufen, denn der sollte Gleichstromspannungen von über 15V eigentlich nicht zulassen in jedem Zustand (meine ich…). Die Batterie würde ich erst mal ausschließen, habe zwei Stück getestet und bei beiden das selbe Bild.

    Welchen Regler soll ich mir denn zulegen? Das teure Original, einer aus dem Zubehör oder ein „getestetes“ Gebrauchtteil?


    Danke für eure Tipps und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Gruß Timo

    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Mi 03 Jan 2024, 20:47

    Guten Abend,

    Habe heute meinen gebrauchten „neuen“ Regler erhalten und direkt eingebaut. Batterie nochmal gecheckt, 13.34V und dann gestartet.
    Spannung ist nun im Standgas bei 14.17V und bei egal welcher Drehzahl höchstens bei 14.18V.

    Habe heute nochmal alle Sicherungen und Stecker getestet um ganz sicher zu gehen. Rolling Eyes

    Sollte ja soweit gut sein… bin nur etwas irritiert, dass sich die Spannung überhaupt nicht verändert. Dachte im Standgas wäre sie geringer als bei höheren Drehzahlen. scratch

    Ich warte nun auf besseres Wetter um mal eine Runde zu drehen, Fehler 46 ist nicht mehr aufgetaucht.

    Gruß Timo
    mfw
    mfw
    Fachkraft
    Fachkraft


    Anzahl der Beiträge : 196

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von mfw Mi 03 Jan 2024, 21:34

    Nö, genau das soll ja der Regler verhindern. Dessen Aufgabe ist es, die Spannung möglichst konstant zu halten, damit sich eine Bleibatterie laden lässt.

    Mopedfahrer mag diesen Beitrag

    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie - Seite 3 Empty Re: Empfehlung gesucht für eine Ersatz Batterie

    Beitrag von Mopedfahrer Mi 03 Jan 2024, 22:16

    Ah top, dann bin ich ja beruhigt rabbit
    Ich hoffe mal dass es das war.

    Vielen Dank!

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Apr 2024, 16:31