XT660 Forum

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
+2
Willy
XTreiber
6 verfasser

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    mfw
    mfw
    Fachkraft
    Fachkraft


    Anzahl der Beiträge : 196

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von mfw Sa 02 März 2024, 22:26

    Wenn die Kolbendichtungen zu groß wären, dann würden dir ja die Kolben aus dem Sattel fallen. Tun sie das?
    XTreiber
    XTreiber
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Anzahl der Beiträge : 13
    Mein Motorrad : XT660R BJ2008

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von XTreiber So 03 März 2024, 10:44

    In ausgebauten Zustand ja, im eingebauten nein.
    XTreiber
    XTreiber
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Anzahl der Beiträge : 13
    Mein Motorrad : XT660R BJ2008

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von XTreiber So 03 März 2024, 11:21

    Guten Morgen, wie bereits oben geschrieben, habe ich über Nacht die vordere Bremse gezogen und mit einem Kabelbinder fixiert.

    Ich konnte keine undichten Stellen finden. Sowohl die Entlüftungschraube als auch der Fitting der Bremsleitung und beide Kolben waren sauber und trocken. Ich werde nun den Bremshebel für die nächsten Tage gezogen halten und dann noch mal prüfen.

    Es wundert mich schon, dass ich keine Undichtigkeit feststellen konnte. Vielleicht hatte ich bei der Bremsattel Überholung letzten Sommer die Entlüftungschraube oder den Fitting unzureichend angezogen oder die Dichtungsgummis bei den Bremskolben waren nicht 100-prozentig sauber und es hat da gesifft.
    teneretobi
    teneretobi
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 36
    Wohnbereich (PLZ) : Köln
    Mein Motorrad : XT 660 Z Tenere

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von teneretobi So 03 März 2024, 14:10

    Hallo XTreiber,

    habe mir die Bilder in der PDF angeschaut.
    Die schwarzen Stirnflächen sind die Rückseite der Bremskolben.
    Die sind mal Falschrum eingebaut.
    Vielleicht solltest du einfach in eine Werkstatt gehen. Das kostet nicht die Welt bei einer Einscheibenanlage. Und du hast Gewährleistung auf die Arbeit.

    Gruß Tobias
    Willy
    Willy
    Fachkraft
    Fachkraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 160
    Wohnbereich (PLZ) : 61xxx
    Mein Motorrad : XT660-R, EZ 2004
    Weitere Bikes : Tiger 800 XCx, EZ 2015

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von Willy So 03 März 2024, 15:35

    teneretobi schrieb:
    Die schwarzen Stirnflächen sind die Rückseite der Bremskolben.
    Die sind mal Falschrum eingebaut.

    Ehrlich gesagt, kann ich mir das nicht vorstellen. Die Rückseite hat in der Regel keine Fläche.


    _________________
    Gruß, Willy
    teneretobi
    teneretobi
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 36
    Wohnbereich (PLZ) : Köln
    Mein Motorrad : XT 660 Z Tenere

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von teneretobi So 03 März 2024, 15:56

    Hallo Willy,

    ich habe an meiner Z die Sättel vorne überholt. Zerlegt, im Ultraschall gereinigt die Kolben mit neuen Dichtungen wieder eingebaut. Und die geschlossene Seite kommt nach innen. Das hohle nach außen. Und nur der Ring wirkt auf die Bremsbeläge.
    Schau dir mal die Zangen an die zur Demontage der Kolben dienen. Die greifen innen an.
    Schau dir Videos bei Youtube an über Motorradbremszangen.
    Und meine Sättel an der Z sind glaube ich Baugleich mit der R.
    Die sind verdreht eingebaut auf den Bildern.
    Ganz Sicher.

    Gruß Tobias
    Willy
    Willy
    Fachkraft
    Fachkraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 160
    Wohnbereich (PLZ) : 61xxx
    Mein Motorrad : XT660-R, EZ 2004
    Weitere Bikes : Tiger 800 XCx, EZ 2015

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von Willy So 03 März 2024, 16:11

    Hi Tobias,

    natürlich, du hast recht. Ich war gerade etwas verwirrt.


    _________________
    Gruß, Willy
    Mopedfahrer
    Mopedfahrer
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 41
    Wohnbereich (PLZ) : 64646
    Mein Motorrad : XT 660 X 2007

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von Mopedfahrer Mo 04 März 2024, 15:03

    Das sieht ja soweit ganz gut aus. Lass sie mal noch etwas mit angezogenem Hebel stehen, wenn sie dann noch dicht ist, würde ich mal vorsichtig sagen dass es ok ist.

    Falls nicht -> anderen Sattel probieren.


    Gruß
    XTreiber
    XTreiber
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Anzahl der Beiträge : 13
    Mein Motorrad : XT660R BJ2008

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von XTreiber Di 05 März 2024, 17:33

    Hallo zusammen,

    Um Missverständnisse auszuschließen (was ist Rückseite, was ist Vorderseite, ...), folgendes:

    So wie auf Bild1 (siehe Anlage) zu sehen habe ich die Bremskolben erstmalig rausgeholt. Ist dies falsch, dann hat es die Werkstatt zuvor falsch eingebaut  Mad , denn ich habe es genauso eingebaut wie ich es ausgebaut habe. Also sind sie so, wie auf dem Bild1, zu sehen falsch eingebaut und Bild2 (siehe Anlage) wäre richtig (Offene Seite in Richtung Bremsflüssigkeit, Stirnseite in Richtung Bremsbelag?)?

    Auf den Bildern von OTR sie die Kolben hohl und ohne den schwarzen Irgendwas-Einsatz. Die Kolben die ich erhalten habe haben aber einen schwarzen Irgendwas-Einsatz mit Loch. Daher die Fragen
    • Was ist dieser schwarze Irgendwas-Einsatz mit Loch überhaupt?
    • Egal ob mit oder ohne den schwarzen Irgendwas-Einsatz würde die Bremsflüssigkeit ja in den Hohlraum der Kolben gehen. Warum?

    Ich werde morgen bei OTR anrufen bzgl. des  schwarzen Irgendwas-Einsatz mit Loch.

    Edit: Und was - glaube ich - nicht klar geworden ist: Die Bremskolben, die ich von OTR erhalten habe, sind auf beiden Seiten geschlossen, nur das die eine Seite mit dem schwarzen Irgendwas-Einsatz ein kleines Loch hat. (siehe Pfeil auf Bild1) Man kann also nicht mit einer Bremssattelzange da reingehen.
    Anhänge
    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 AttachmentBild1.jpg
    Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
    (234 KB) Anzahl der Downloads 8
    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 AttachmentBild2.jpg
    Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
    (92 KB) Anzahl der Downloads 5
    teneretobi
    teneretobi
    Hilfskraft
    Hilfskraft


    Männlich Anzahl der Beiträge : 36
    Wohnbereich (PLZ) : Köln
    Mein Motorrad : XT 660 Z Tenere

    [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt - Seite 2 Empty Re: [XT660-R] Bremse vorne undicht - Ursache unbekannt

    Beitrag von teneretobi Di 05 März 2024, 21:03

    Nabend XTreiber.

    Das ist ja mal spannend. Ich kenne nur einseitig offene Kolben. Deswegen war ich fest überzeugt das Falschrum. Dann sind die offensichtlich richtig eingebaut gewesen. Das Loch habe ich gar nicht so wahr genommen.
    Meine Originalkolben sehen exakt so aus wie auf den OTR Bildern. Deswegen ging ich davon aus das die verdreht sind. Da habe ich mich wohl geirrt.
    Und mit dem Loch nach hinten montieren ist natürlich quatsch.
    Wenn du alles mit dem richtigem Drehmoment angezogen hast würde ich mich dann Mopedfahrers Meinung anschließen und denken das vorher eine Verbindung nicht richtig dicht war.

    Wenn es eine brauchbare Erklärung seitens OTR gibt für den Deckel mit Loch auf der Kolbenaussenseite, gerne hier teilen.

    Gruß Tobias

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 16 Apr 2024, 15:11